Resonanzen

Presse

“Le temps s’est suspendu pour quelques heures […]”

( Lecture musicale “Ébène”, Anet (F). 29.3.2017)

 

“Erzählerin Ana Rhukiz […] hauchte längst vergessenen Märchen und Mythen neues Leben ein und knüpfte an die uralte Tradition mündlicher Überlieferungen an. Suggestiv spann sie einen Faden zwischen Erinnerung und Sehnsucht. Myriam Kammerlander musizierte auf einer […] Böhmischen Wanderharfe. Raffiniert webte sie einen akustischen Teppich und verlieh den Botschaften der Erzählerin eine dem Sommerabend angemessene Leichtigkeit und Verspieltheit.”

(Sommerbühne Himmelpfort, Gransee-Zeitung/ Uckermark, 30.7.2016)

 

“Myriam Kammerlander […] begeisterte das Publikum an einem sehr poetischen Abend nicht nur mit einem beeindruckenden Harfenspiel. Sie nahm die Zuhörer auch mit ihrer ausdrucksvollen, glockenhellen Stimme auf eine musikalische Weltreise in deutscher, jiddischer, irischer und schwedischer Sprache.”

(Hallersteiner Nachtkonzerte, ms-hof september 2016)

 

 Gästebuch

"Wunder, Zunder, Funkenglanz
Ihr schafft es immer wieder, dass mein Herz tanzt.
Ein Abend voller Phantasie,
so was wie euch, sah ich vorher noch nie!
Vielen Dank für den wundervollen Abend!"  Nina, Berlin, Sommer 2015

“Vielen Dank. Für mich war es bestärkend und ermutigend, Euch auf dieser Märchen-Reise erlebt zu haben. Bei all dem Furchtbaren, was uns immer wieder “erzählt” wird (die vermeintliche Wirklichkeit), scheint doch die Wahrheit , aber auch die Lösung für den Frieden, eher auf der Ebene der Märchen sich zu vermitteln. Alles rational vernünftige Argumentieren führt immer wieder in Sackgassen oder zu weiteren Konflikten.  Aber die Liebe und die Schönheit  als das Wichtigste  den Menschen zu zeigen, ist mutig. Bleibt dabei und lasst nicht nach! Noch mal tausend Dank!”  P.  Mertens, Berlin (Matinée: “Guten Morgen, Du Schöne”- Märchen & Gesänge des fahrenden Volkes,  Lassaner Winkel, August 2016)

 

"Das war sehr schön, deinem Spiel, deiner Stimme und deinen Geschichten zu lauschen heute bei #TEDxDresden!
Ich habe genossen, wie du den Saal zum Einstimmen gekriegt hast. Wünsche dir viele Gelegenheiten, bei denen du diese Kraft nutzen kannst!"  Norbert R., Dresden, September 2016

baum

 

“Was der Liebende anrührt oder bedenkt, muss sich verzaubern. […]  -

Für Dich und Dein Spiel, das uralte Türen öffnet, Räume füllt wo der Friede wohnt.”

(A. S., Allgäu, März 2016)