Über

myriam 6-2018 porträt

Myriam Kammerlander

Die Böhmische Harfe ist das Instrument der fahrenden Spielleute. Als solches lässt sie sich gerade noch auf dem Rücken tragen, und erklingt am liebsten unter freiem Himmel.

Dank der Klangwerkstatt Markt Wald mit 16 Jahren die Liebe zum Instrumentenbau gleichermaßen wie zur Harfen-Spielerei entdeckt. Beides ist eine HandWerksKunst.

Wanderjahre, Reisen in die Ferne und die Nähe. Temporär sesshaft(er) in Berlin und Potsdam. Geschichtensammlerin und Gelegenheitsdichterin. Kulturwissenschaften und Musiktherapie studiert mit dem Wunsch einer Verbindung zwischen Menschen, Künsten und HandWerk.

Musik am Krankenbett. UnterwegsZeiten im MärchenMobil. Freie Harfenspielerin.

Duo AmbraMyrrha mit der Berliner Erzählerin Ana Rhukiz. FolkBand gerda vejle. Poesie und Performance. Kooperation mit Uschi Laar / Institut für Harfe und Musikheilkunde. Unterrichtstätigkeit in Berlin und Potsdam aus der Faszination und Begeisterung heraus, die Fähigkeit zum Musikmachen aufzuspüren, die in jeder-mensch wohnt und nur darauf wartet sich hörbar zu machen.

Überfahrt in die Alpen… und Instrumentenbaulehre im Salzkammergut. Musik-machen als HandWerk, bei dem wir immer weiter dazulernen, mit der Liebe zum Spiel als Kontinuum.